Vortrag zum Thema: Krieg, Erfahrungen mit der DDR und der Wende im biografischen Gepäck

Veranstaltungsort

Urania Berlin e. V.
An der Urania 17
10787 Berlin
Webseite des Veranstaltungsort

Wann?

Start: Montag, 5. November 2018 um 17:30 Uhr
um 19:30 Uhr

Vortrag & Seminar

Kriegsenkel aus Ost und West fragen sich häufig, warum sie nicht ankommen können und meinen, immer noch auf der Flucht zu sein. Sie schauen dabei einerseits auf eine vom Leid geprägte Kindheit zurück, die sie bei oftmals schwer durch den Nationalsozialismus, die Verfolgung, den Krieg, die Flucht und Vertreibung traumatisierten Eltern verbracht haben. Kriegsenkel, die in der DDR sozialisiert worden sind, haben aber darüber hinaus ihre Eltern auch wegen der Erfahrungen mit dem Unrechtsstaat DDR als belastet und später wegen der nahezu kolonioalistischen Politik des Westens als abgehängt und gekränkt erlebt.

Welchen Einfluss auf die Biografie der Kriegsenkel haben diese großen geschichtlichen Ereignisse bis heute? Wie sieht das Erbe dieser Kriegsenkel aus? Welche Kraft und welche Sehnsüchte konnten sie aus diesen Herausforderungen entwickeln und für ihr eigenes Leben bis heute nutzbar machen?

Literatur:

Meyer-Legrand, I. (2016): Die Kraft der Kriegsenkel - Wie Kriegsenkel heute ihr biografisches Erbe erkennen und nutzen, Europa Verlag, Berlin, München, Wien, Zürich

Leitung: Ingrid Meyer-Legrand

Zurück