Live Call #Kriegsenkel

Familiengeheimnisse – die schwarze Wolke meiner Kindheit

In vielen Kriegsenkel-Familien wurde über das, was den Eltern als Kriegskinder während des Krieges, der Flucht und Vertreibung passiert ist, oft eisern geschwiegen. Nur aus den Andeutungen konnte man folgern, dass einst etwas Schlimmes vorgefallen sein musste. Aber nie wusste man, was es war. So hing immer etwas Unausgesprochenes in der Luft – eine schwere schwarze Wolke.

„Ich spürte diese Schwere von Kindheit an. Am besten war, man rührte nicht daran. Fiel dennoch der Name der Stadt, aus der meine Großmutter und meine Tante geflohen waren, begannen sie zu weinen und die Luft war zum Reißen gespannt. Erst viel später erfuhr ich, dass den beiden etwas Schlimmes angetan worden war.“ (D.Z.)

Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß? 

Alle Familien haben Geheimnisse. Und das ist auch gut so. Denn viele Geheimnisse sind konstruktiv und haben einen guten Einfluss auf die Entwicklung der Einzelnen. Sie schützen sie. Andere Geheimnisse wiederum können Vertrauen untereinander zerstören und persönliches Wachstum verhindern. Denn, auch das, was nicht erzählt wird, ist in der Atmosphäre einer Familie spürbar. Lässt sich das, was man ahnt, nicht einordnen, fängt man an, an sich selbst zu zweifeln oder sich die Schuld für die gedrückte Stimmung in der Familie zu geben. 

Welchen Einfluss haben die Geheimnisse deiner Familie auf dich bis heute? 

Das ist das Thema des nächsten LiveCalls. Interessiert? Dann bist du herzlich eingeladen, an dem Kriegsenkel:innen LiveCall, am 22.05.24., in der Zeit, von 19.30 bis 20.30 Uhr, teilzunehmen. 

Bist du dabei? Dann melde dich hier an: mailto@meyer-legrand.eu. Ich schicke dir den Link.

Herzliche Grüße
Ingrid

Feedback zu meinen Live Call's