Sind Kontaktabbrüche, Bindungsangst und häufige Trennungen in Kriegsenkelfamilien transgenerationell vererbt?

Veranstaltungsort

Online

Wann?

Start: Freitag, 4. Dezember 2020 um 16:00 Uhr
um 20:30 Uhr

Darf man sich streiten, anderer Meinung sein und familiäre Aufträge ablehnen? Bleibt man trotzdem die Tochter oder der Sohn seiner Eltern? Darf man den eigenen Weg gehen und sich der wohlwollenden Begleitung der Eltern sicher sein?

Für viele scheint es nur einen Weg hinaus ins eigene Leben zu geben: der Kontaktabbruch zur Familie. Eine tiefe Bindungsangst, häufige Trennungen und sich nicht erlauben, eigene Familien zu gründen oder immer wieder aufkeimende Partnerschaftsprobleme, all' dies wirft Fragen auf, die über die eigene Generation hinausgehen. Wie wir heute mit uns selbst umgehen, wie wir Beziehungen gestalten, das hat viel damit zu tun, wie wir aufgewachsen sind, wie unsere Eltern mit uns umgegangen sind, in welchem Umfeld und in welcher Kultur wir groß geworden sind.
Was haben Kriegsenkel in Bezug auf die Gestaltung von Beziehungen in ihren Familien gelernt? Im Online-Workshop werden diese Fragen aufgreifen und Impulse für einen anderen Umgang mit sich selbst und anderen geben.

4.12.20 - Online
16:00 - 20:30 Uhr, 75 € plus 16 % MwSt = 87,00 €
Anmeldung hier: mailto@meyer-legrand.eu

 

Zurück

< Mai 2021 Juni 2021 Juli 2021 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30